AUFRUF ZUM HEIMSPIEL GEGEN RED BULL/ FANMARSCH

Hallo Borussen,

rund acht Monate nach dem vermeintlichen Skandal-Spiel kommt es am Samstag im Westfalenstadion erneut zum Aufeinandertreffen mit RB Leipzig. Nach der Partie im Februar brach eine selten gesehene Medien-Lawine über uns herein und eine in Dortmund bis dato beispiellose DFB-Strafe hatte daraufhin die Sperrung der gesamten Südtribüne zur Folge.

Das alles ist für uns natürlich kein Grund, jetzt klein beizugeben. Dietrich Mateschitz‘ Projekt ist heute genauso abzulehnen wie damals. Wir dürfen es niemals hinnehmen, dass ein Konzern den Fußball als Werbeplattform für sein Produkt missbraucht, allen Hofierungen und Anbiederungsversuchen der Medien- und Sportlandschaft zum Trotz.

Alles, woraus unser Sport seine Faszination zieht, wird von „RasenBallsport“ mit Füßen getreten.

Um schon vor dem Spiel ein starkes Zeichen gegen den RB-Konzern und sein Verständnis von Fußball zu setzen, wollen wir geschlossen mit möglichst vielen Borussen zum Stadion laufen. Wir treffen uns dafür ab 15 Uhr im Bereich der Hohen Straße rund um das Fanprojekt. Das Büdchen hat schon ab 14.30 Uhr geöffnet. Mit geölten Stimmbändern machen wir uns um 16 Uhr gemeinsam auf den Weg.

Im Westfalenstadion und auf der Südtribüne gilt dieselbe Devise, wie in der letzten Saison: Zeigen wir, was den Fußball für uns ausmacht! Zeigen wir, dass man Fanatismus, Treue und eine freie und mündige Fankultur mit keinem Geld der Welt kaufen kann!

Alles für den BVB und alle gegen Red Bull – jetzt erst recht!

Treffpunkt Fanprojekt und Hohe Straße: 15 Uhr
Abmarsch: 16.00 Uhr

Quelle von Südtribüne Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.